Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Ehrenfeld-Hopping 2019 "Kult trifft Kunst: ArtPub-Kunstworkshop in der STAPEL.BAR"

Die Künstlerin Helena KatsiavaraKöln. Bereits zum 26. Mal wird das Ehrenfeld Hopping zum Festival mit Kult-Charakter: Am Samstag, 27. April laden zahlreiche Clubs und Bars zu einem bunten Kulturprogramm ein. Die STAPEL.BAR im Kölner Heliosviertel bietet in Zusammenarbeit mit ArtPub ein kreatives Highlight an: Ein Kunstworkshop von 13 bis 16 Uhr ist der Auftakt für ein Unterhaltungsprogramm der Extra-Klasse in der Cocktail-Bar, die für ihr cooles Interieur und den smarten Service bekannt ist.

ArtPub hat sich auf entspannte Kunstworkshops in Bars und Restaurants spezialisiert und in der Stapel.bar bereits eine Reihe von Workshops umgesetzt. Geleitet wird der Workshop von Helena Katsiavara. Die erfahrene Kursleiterin führt die Teilnehmer Schritt für Schritt zum fertigen Gemälde. Es gibt eine Inspirationsvorlage, die individuell umgesetzt wird. Nach ca. 2 Stunden hat jeder Teilnehmer sein eigenes Meisterwerk erschaffen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Tickets gibt es als Frühbucher für 29,50 €, später kosten sie 34,50 € inklusive aller Kunstmaterialien, Getränke zahlt jeder selbst. Nach dem Kunstworkshop verwandelt sich die Bar ab 18 Uhr in eine Disko mit DJ Failphunk.

Buchen unter: www.artpub.com

Thomas Molle der Chef der STAPELRegina Nußbaum von Köln-InSight.TV sprach mit Thomas Molle, dem Inhaber der Ehrenfelder STAPEL.BAR, über die Hintergründe.

RN: „Wie kamst Du auf die Idee, die STAPEL.BAR zu eröffnen?“

TM: „Die Eröffnung der STAPEL.BAR war Silvester 2016. Ich bin gelernter Veranstaltungskaufmann und wurde von meinem ehemaligen Chef angesprochen, ob ich Interesse habe, die Bar und den Club zu übernehmen. Bei der Bar habe ich gerne zugesagt, die Organisation eines Clubs ist nicht so meines, weil ich nicht wirklich hinter der Musik stehe, die das Publikum erwartet. Das überlasse ich lieber anderen. Das, was man verkaufen will, muss man auch leben. Zur Eröffnung der STAPEL.BAR habe ich in meiner Rede folgenden Satz gesagt: Orte werden besonders durch die Menschen, die sie aufsuchen! Und das ist mein Ziel, ein Publikum hierher zu bekommen, das diesen Ort zu etwas Besonderen macht.“

RN: „Wie passen Kunstworkshops in diese Bar?“

TM: „Mir liegt eine lebendige Bar-Kultur am Herzen: Von der Geburtstagsparty zum Polit-Talk „Köln spricht“, dem „Tatort-Event am Sonntagabend“ und seit einigen Monaten ArtPub-Kunstworkshops. Andere Gastronomen machen Techno-Partys und hier bei uns wird Kunst gemacht. Da steckt Kultur und Leidenschaft dahinter. Darin ist auch ein kleiner Bildungsauftrag enthalten: den Akteuren Wertschätzung zu geben, auch gerade den Künstlern gegenüber. Wenn jemand sich beispielsweise über Preise von Bildern mokiert, ist demjenigen vielleicht gar nicht klar, welcher Aufwand dahinter steckt. Der Künstler hat sich in vielen Jahren Techniken angeeignet und sie weiter entwickelt. Im Preis des Werkes sind seine Atelier-Kosten und Materialien enthalten und im besten Falle bestreitet er seinen Lebensunterhalt damit. Das ist etwas, was die meisten Leute gar nicht sehen.“

RN: „Welche Wirkungen haben die Kunst-Workshops in der STAPEL.BAR?“

TM: „Ich sehe diese Workshops als Bereicherung für uns. Dadurch kommen neue Gäste in die Bar, die den Laden noch mal anders betrachten, als Gäste, die nachts hier reinkommen und einfach eine laute, volle Kneipe sehen. Die Workshops erschaffen jedes Mal Interesse beim Publikum drum herum. Die Gäste fangen an zu fragen, was macht Ihr denn da? Ich sehe das als Win-Win-Situation, die sich als Teil unserer Bar-Kultur bereits jetzt schon weiterentwickelt. Die gemeinsame Idee, das Ehrenfeld-Hopping jetzt so aufzuziehen, ist ein gutes Beispiel für eine besondere Event-Kultur. In den anderen Locations gibt es Live-Konzerte und sicher auch coole Beiträge. Bei uns gibt es tagsüber den Kunstworkshop und damit schaffen wir den Spagat zwischen einer kulturellen Aktivität, die wieder einen Mehrwert erschafft für alle Beteiligten und dieser reinen Feierlichkeit am Abend.“

Location: STAPEL.BAR, Heliosstraße 37, 50825 Köln-Ehrenfeld

Infos unter:
www.stapel.bar.de
www.ehrenfeld-hopping.de

Foto oben: Künstlerin Helena Katsiavara, Bild Privat.
Foto unten: Thomas Molle, der Chef der STAPEL.BAR.

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

Stadt Köln und Goldene Jungs spenden Fahrradhelme an Pfarrer Meurer - Sicher auf dem Rad unterwegs

helmspendeKöln, 04.09.2019. Am Montag, den 02.09.2019, besuchte die Stadt Köln zusammen mit Nico Niebaum von den Goldenen Jungs, Oliver Niesen (Cat Ballou), Diana zur Löwen und Fug und Janina die Gemeinde von Pfarrer Meurer. Vor Ort wurden die ersten von in...


weiterlesen...

Startschuss für Digitalpakt Schule in Nordrhein-Westfalen - Rund 47 Millionen Euro für digitale Infrastruktur an Kölner Schulen

stadt Koeln LogoDas Ministerium für Schule und Bildung hat am 4. September 2019 die Förderrichtlinie sowie die Förderbudgets zum Digitalpakt Schule bekanntgegeben. Demnach kann die Stadt Köln im Förderzeitraum 2019 bis 2024 als Schulträger von aktuell 261 Schulen...


weiterlesen...

TARJA kündigt "Raw" Tour 2020 an

tarja tourTARJA Turunen ist eine Ausnahmekünstlerin die eigentlich keine Einführung mehr benötigt. Als erste Frontfrau der finnischen Chartstürmer Nightwish hat sie das Regelbuch des Heavy Metal umgeschrieben. Die innovative Kombination aus ihrem klassisch ...


weiterlesen...

Tempo 30 auf der Bergisch Gladbacher Straße - Neue Regelung wird ab kommender Woche sukzessive umgesetzt

800px Zeichen 274.1 Beginn einer Tempo 30 Zone StVO 2013.svgAb nächster Woche wird auf nahezu der gesamten Bergisch Gladbacher Straße, von der Genovevastraße in Köln-Mülheim bis zur Stadtgrenze in Köln-Dellbrück, Tempo 30 eingeführt. Von dieser Regelung ausgenommen ist lediglich der Bereich der Bergisch Gl...


weiterlesen...

Generalinstandsetzung Mülheimer Brücke - Kuhweg muss drei Wochen gesperrt werden – Umleitung über Boltensternstraße

kuhwegIm Zusammenhang mit der Instandsetzung der Mülheimer Brücke kommt es vom 16. September bis voraussichtlich 2. Oktober 2019 linksrheinisch im Bereich des Kuhwegs zu Einschränkungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger.

Das Amt für Brücken, Tunne...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat September 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1
week 36 2 3 4 5 6 7 8
week 37 9 10 11 12 13 14 15
week 38 16 17 18 19 20 21 22
week 39 23 24 25 26 27 28 29
week 40 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok