Samstag 28. Januar 2012 - Lustpartien mit Marquis de Sade Lesung in der Galerie-Graf-Adolf

marquis01Samstag, dem 28. Januar 2012,  um 19 Uhr

Galerie-Graf-Adolf, Graf-Adolf-Str. 18, 51065 Köln www.galerie-graf-adolf.de

Eintritt frei! Freiwillige Spende an den Künstler

Lustpartien mit Marquis de Sade: Der bestrafte Kuppler. Die Spröde. Die Liebeslist. Drei Erzählungen. Lesung mit einer Einführung in Leben und Werk des Autors

Der französische Schriftsteller und Philosoph Marquis Donatien-Alphonse-François de Sade (1740 – 1814) führte ein ausschweifendes Leben. Er sprach sich im Gegensatz zu den meisten zeitgenössischen Vertretern der Aufklärung gegen jede Harmonie und Erziehung zur Tugend aus. Für ihn galt die Natur als böse und zerstörerisch, mithin auch der Mensch. Durch Missetaten würden sich Mensch und Natur erhalten. Er entwarf das Bild von346px-Aline_et_Valcour_-_Illustration_-_Project_Gutenberg_eText_17707_wikipedia einer normenfreien Welt, gekennzeichnet durch einen extremen Individualismus, und forderte u. a., dass jedes erotische Verlangen zu seinem Recht komme. Die o.g. heiteren Erzählungen lassen ahnen, dass der Autor vor keinem moralischen Tabu zurückschreckt.


Der Rezitator und Dozent Werner Seuken war schon öfter als Sprecher in der Galerie Graf Adolf zu Gast. 

Bereits als Jugendlicher entwickelte er eine solche Freude am Sprechen, dass er Sprechunterricht bei einer Schauspielerin nahm und später während seines Studiums dieses Handwerk intensiv erlernte. Werner Seuken wirkte unter werner seuken lesunganderem in einem Film für Hochschullehrzwecke über verschiedene Sprechweisen und in Hörspielen mit, spielte Theater und war dann mehr als 20 Jahre lang Gymnasiallehrer. Jetzt ist er pensioniert und hat sich in einem neuen Beruf etabliert. Er hält kulturhistorische Vorträge und veranstaltet Lesungen. Sein besonderes Anliegen ist es, einem breiten Publikum Werke der Literatur nahezubringen. Innerhalb weniger Jahre ist es ihm gelungen, an zahlreichen Vortragspulten und auf vielen Lesebühnen  zu Hause zu sein. Einige Hörbücher sind inzwischen erschienen. Er tritt in Bibliotheken, Buchhandlungen, Volkshochschulen, Museen, Theatern und anderen Kultureinrichtungen sowie in Restaurants und Kneipen auf. Die Feuilletonpresse nennt seine Stimme „faszinierend“ und seine Lesungen einen „Hörgenuss“. Sie beschreibt seine Vortragsweise mit Begriffen wie „engagiert“, „variationsreich“, „spannend“, „einfühlsam“ und „wortgewaltig“.

Weitere Infos über Werner Seuken:
www.wernerseuken.blogspot.com

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok