AUSSTELLUNG ENGEL: Maks Dannecker

maks-danneckerIn der Zeit vom 31.08.2012 bis zum  06.10.2012 präsentiert die Galerie Graf Adolf Kunstwerke zum Thema Engel. 16 Künstler präsentieren ihre Assoziation, ihre Beziehung, ihre Sicht auf die Wesen die in Symbolhaftigkeit  seit Jahrtausenden die Menschen begleiten.

Die Künstlerin Maks Dannecker zeigt neben Fotografien eine Slideshow im Digitalen Bilderrahmen.

MAKS DANNECKER

SPEKTRUM
Die Fotografie ist das Medium, in dem ich ausgebildet wurde – meine Passion. Demnach faszinieren mich neben der zeitgenössischen Fotografie auch bewegte Bilder und neue Medien.
Die Nutzung der Videotechnik erlaubt es die Wirklichkeit abzubilden, ebenso jedoch Bildlügen. In meinen freien Arbeiten bevorzuge ich es, fiktive Szenerien mit ungewöhnlichen Bildinhalten zu kreieren.
Anderen Medien bin ich keinesfalls abgeneigt: Derzeit entstehen Dioramen mit skulptural-architektonischen Gebilden und fotografischen Elementen. Auch raumgreifende Installationen mit bewegten Bildern und darin körperlos wirkenden Objekten wurden im vergangenen Jahr realisiert und werden erweitert.

INSPIRATION
Mein manchen ungewöhnlich erscheinender Alltag mit seinen vielen besonderen Themen inspiriert mich:
Die mich umgebende Gesellschaft mit ihren memetischen Strukturen und auch das Web 2.0. Desweiteren beschäftigen mich Bindestrich-Identitäten, Edelmetallmärkte und Alchemie, sowie Glaube und Mythologie mit Bezug zur Gegenwart.
Im Lauf der Jahre entstand ein für mich herrliches Bildarchiv mit unterschiedlichsten Inhalten – eine Sammlung von fotografischen Relikten, die ich im Laufe verschiedener Projekte in Europa und dem Nahen Osten zusammengetragen habe: Neben Sprengungen sind auf meinem Server auch mystische Nebellandschaften, Granalien seltener Edelmetalle und illuminierte Rohbauten zu finden. Diese archivierten Bildmotive werden zu einem unbestimmten Zeitpunkt in einen neuen Kontext verarbeitet oder bilden die visuelle Basis eines Composings, Scribbles oder einer Slideshow. Die Ausarbeitung dieser ist als Work in Progress zu betrachten – eine unkonventionelle Dokumentation meiner Recherchen.

Maks Dannecker, 2012

Ausstellung Engel:

CHALOMOT - Illuminierte Plätze
In alten Schriften steht geschrieben, dass göttliche Boten eine Verbindung vom Jenseits zum Diesseits schaffen und Botschaften übermitteln. Nicht nur im alttestamentlichen Traum Jakobs ist diese Transzendenz mit Gottes Engeln (hebr.: מלאכי אלהים ) beschrieben. Des Weiteren überliefern die apokryphen Bücher Henoch, die wegen ihres mystischen Inhalts ausgegrenzt wurden - also nicht in den Kanon der Bibel aufgenommen wurden, Namen verschiedener Engel mit ihren Charakteren und jeweiligen Aufgaben ausführlich.
Mein visuelles Werk zeigt Transzendenz-Erscheinungen: Behausungen und Plätze, an denen bereits Transzendenz erfahren wurde und bereits mit sonderbarem Licht illuminiert sind oder an denen gerade mit Hilfe der himmlischen Wesen eine Verbindung zum Jenseits geschaffen wird.
Die Basis dieser Fotografie entstand bei Aufnahmen in Südeuropa. In einer Region, deren Bewohner aufgrund ihrer Herkunft und Erziehung eine synkretistische Weltanschauung haben. Sie sind der Kirche zugehörig, dennoch bedient sich der Volksglaube trotz seines tief religiösen Grundverständnisses zusätzlich an Schriften und Lehren mit fantastischen Gestalten und Inhalten.
Ob in der jeweiligen Behausung auf dem Bild eine transzendente Erfahrung dieser Art in der Vergangenheit stattgefunden hat und wie es sich gegenwärtig oder in der Zukunft verhält, obliegt der Erfahrung der Bewohner und dem Betrachter.
Wie verhält es sich bei Ihnen?

www.maksdannecker.com

Ausstellungsinformationen: ENGEL in der Galerie-Graf-Adolf

galerielogo200

ein Projekt von lebeART
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim
0221 / 259 19 86
0176 / 240 83 750

E-Mail: info@galerie-graf-adolf.de

Internet: http://www.galerie-graf-adolf.de
Wegbeschreibung: http://anfahrt.galerie-graf-adolf.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok