Interview mit der Künstlerin Anita Liebold

Anita Liebold ist eine von 15 teilnehmenden KünstlerInnen der Offenen Ausstellungswochen 2012 in der Galerie-Graf-Adolf. Die Präsentation findet in der Zeit vom 31.03.2012 bis zum 05.05.2012 statt. In diesem Interview bekommen Sie einen kleinen Einblick in die Hintergründe der künstlerischen Arbeiten von Anita Liebold:

Anita Liebold

anita lieboldWann war dir bewusst, dass du in die kreative Richtung arbeiten möchtest und warum?
Für mich hat sich nie die Frage gestellt ob ich kreativ arbeiten möchte, vielmehr war die Wahl zwischen Malerei und Musik viel schwieriger.

Was waren Höhepunkte deines bisherigen Künstlerischen Weges?
Zwei Eckpunkte meines bisherigen künstlerischen Weges sind zum einen eine Ausstellung mit dem Titel "Klänge" Aquarelle auf Bütten, im Bürgerzentrum Mütze, im Rahmen der "offenen Welten", Stadtteilkulturtage Köln-Mülheim. Dort habe ich zur Vernissage und zur Finissage mit der Klangwerkstatt Köln improvisierte Musik gespielt, die die Themen meiner Arbeiten aufgegriffen haben.
Zum anderen eine Ausstellung und Performance in der Kölner Flora, mit dem Titel "Das grüne Volk". Dies sind große Arbeiten, die, wie durch ein Vergrößerungsglas betrachtet, Ausschnitte von Pflanzen zeigen, als Hommage an Mutter Natur und das Wunder des Lebens. Die Arbeiten hingen zwischen und in den Pflanzen, dazu tanzte "Pan Tao", die erste große Figur des gleichnamigen Figurentheaters von Dorothea Molitor. Wieder in Zusammenarbeit mit der Klangwerkstatt Köln improvisierten wir Dschungelklänge, bis hin zum Klangdschungel.

Welches Thema hat es dir besonders angetan?
Die Natur mit ihrer beseelten Pflanzenwelt und die Magie, die von ihr ausgeht, hat mich bereits als Kind fasziniert. Daraus entwickelte sich, in logischer Konsequenz meines Schaffensprozesses, das Thema Farbklänge und Klangfarben.

Gibt es Motive die typisch für deine künstlerische Arbeit sind?
Motive, die nicht gegenständlich sind, sondern eher sinnlich, die klingen oder einen Rhythmus beschreiben, die mitnehmen auf eine Fantasiereise oder ein Gefühl, sind eher typisch für meine künstlerische Arbeit. Spaß macht mir aber auch immer wieder mit dem Aquarellkasten zu reisen und meine Eindrücke festzuhalten.

Was macht deine künstlerische Arbeit im Besonderen aus?
Die Vielfalt meiner Themen und die experimentelle Herangehensweise zeichnet meine Arbeit aus.
Mein Herz hängt aber genauso an meinem "Malraum" im Bürgertreff 1006, wo ich dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum mit meinen Malkursen feiern werde. Dort finden regelmäßig Aquarellkurse, Acrylworkshops und experimentelle Kindermalkurse statt.

Welche Werke wirst du auf den offenen Ausstellungswochen in der Galerie-Graf-Adolf präsentieren?
Auf den "Offenen Ausstellungswochen 2012" werde ich einen Teil meiner neuesten Werkreihe zeigen, Kompositionen in "Teer - Dur", Farbklänge aus Bitumen und Acryl auf Leinwand.

Warum bist du kreativ schaffend tätig?
Ich bin kreativ schaffend tätig einzig, weil es mich glücklich macht.

weitere Informationen zu Anita Liebold: www.anitaliebold.de

Ausstellungsinformationen zu den Offenen Ausstellungswochen 2012 in der Galerie-Graf-Adolf finden Sie hier!

galerielogo200

ein Projekt von lebeART
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim
0221 / 259 19 86
0176 / 240 83 750
 
E-Mail: info@galerie-graf-adolf.de
Internet: http://www.galerie-graf-adolf.de
Wegbeschreibung: http://anfahrt.galerie-graf-adolf.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok