Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Der Mülheim 2020 - Skandal

muelheim 2020 logovon: Initiative Rettet Mülheim 2020 - Rettet unsere Veedel (RuV)

Köln, den 21.05.2012

Die Landtagswahl  ist vorbei, Rot-Grün hat gesiegt, die SPD dabei triumphiert. Nun heißt es für den Bürger, den Gürtel enger zu schnallen.
Denn bereits jetzt ist klar, dass Ministerpräsidentin Kraft in den Neuwahlen hoffte, eine klare Mehrheit für ihr Sparprogramm zu bekommen.
Das ist nun geschafft und jetzt geht es ans Sparen.

Der Mülheim 2020 - Skandal

Peinlich, dass gerade jetzt die Landesregierung feststellen muss, dass eines ihrer gehätschelten Vorzeigekinder von Rot-Grün, das Mülheim 2020
- Programm, in Köln nur ansatzweise umgesetzt wird.
Angeblich soll die EU daran schuld sein. Das stimmt aber schon deshalb nicht, weil eine Unzahl von Gemeinden, auch in NRW, das Soziale Stadt-Programm klaglos umsetzten und Millionen an Zuschüssen in die Gemeindekassen holten.

Nicht so in Mülheim. Hier hat eine kleine Clique aus Politikern und Verwaltungsbeamten, denen das Programm von Anfang an nicht passte, dafür gesorgt, dass die Leuchtturmprojekte nicht umgesetzt werden. Hier scheinen mächtige Interessen im Spiel zu sein.

Zuallererst das Gelände des alten Güterbahnhofs. Hier waren Wohnen und Arbeiten geplant, preiswerter Wohnraum durch Selberbauen und niedrigschwellige Arbeitsplätze, so ein Baurecyclinghof und ein deutsch-türkisches Geschäftshaus.

All das wird nicht stattfinden. Vielmehr geht der Zuschlag an eine Firma in Rösrath mit interessanten Teilhabern. Bis heute hat Michael Zimmermann sein Versprechen nicht eingehalten, OSMAB und seine Hintermänner im Veedelsbeirat vorzustellen. Die Planungen der Firma sind unbekannt. Damit fällt das Herzstück von Mülheim 2020 und damit das ganze Programm.

Das Wirtschaftsbüro ist bis heute nicht eröffnet. Wirtschaftsförderung soll nach Meinung der herrschenden Mülheimer Politiker offensichtlich nicht stattfinden, jedenfalls nicht auf der Industriebrache Alter Güterbahnhof. Im Mülheim-Programm ist die Begleitung und Entwicklung von Unternehmen auf der Brache ein Kernthema des Wirtschaftsbüros, in der Ausschreibung ist merkwürdigerweise kein Wort mehr davon zu lesen.
Das Bildungsbüro ist gerade gestartet, kommt aber viel zu spät in Gang und kann seine Versprechen nicht mehr einlösen.

Das ganze Programm ist gefährdet, die EU droht  auszusteigen. Um das Desaster zu verschleiern, haben Fuchs, Oster und Co. nun beschlossen, konkrete Anfragen nach dem Stand des Projektes im Veedelsbeirat nicht mehr zu beantworten.

Wir fragen deshalb öffentlich als Bürger?
Wieviel von den 40 Millionen Euro sind bisher abgerufen worden und ins Viertel geflossen?
Wieweit wurden die Ziele von Mülheim 2020, nämlich Mülheim in den Bereichen Bildung und Beschäftigung an den städtischen Durchschnitt heranzuführen, bisher erreicht?

Wir gehen davon aus, dass Projektleiter Hans Oster (SPD), auch diesmal keine Auskunft geben wird. Wir Bürgerinnen und Bürger können uns den Rest dann denken, denn Schweigen ist auch eine Antwort.

Initiative Rettet Mülheim 2020 - Rettet unsere Veedel (RuV)

ruv@ina-koeln.org">ruv@ina-koeln.org
http://rettet-unsere-veedel.ina-koeln.org

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

16.01.2022 Dialog mit dem Original - Otto Nemitz

Otto Nemitz Foto Michael WittassekDer Maler Otto Nemitz (1935-2012) entwickelte autodidaktisch ein ausnehmend stringentes Œuvre, das sich durch verschiedene äußerst logisch aufeinander aufbauende Werkgruppen auszeichnet. Dabei wagte sich seine nach einem rationalen, rhythmischen O...


weiterlesen...

Die Foo Fighters präsentieren ihren Trailer zu STUDIO 666

studio 666 poster sony musicIn STUDIO 666 zieht die legendäre Rockband Foo Fighters in ein Herrenhaus in Encino, das von einer grausamen Rock'n'Roll-Geschichte geprägt ist, um ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album aufzunehmen. Im Haus angekommen, sieht sich Dave Grohl mi...


weiterlesen...

Richard Siegal / Ballet of Difference Vorstellungen werden verlegt

NEWS LOGOAufgrund einzelner Erkrankungen im Ensemble (pandemiebedingt) muss das geplante Gastspiel von Richard Siegal / Ballet of Difference am SchauspielKöln: MADE TWO WALKING // MADE ALL WALKING in der Muffathalle München am Donnerstag 20.01. und Freitag...


weiterlesen...

Auftakt zur Landtagswahl NRW 2022

wahlhelfende 1Zur Unterstützung sind Wahlhelfer*innen dringend gesucht

Am 15. Mai 2022 findet in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahl statt, bei der die Abgeordneten des 18. nordrhein-westfälischen Landtags für die Dauer von fünf Jahren gewählt werden. Mit eine...


weiterlesen...

Virtueller Jahresauftakt: TH Köln begrüßt neu berufene Professorinnen und Professoren

Foto Thilo SchmülgenTH KölnDie TH Köln hat in den zurückliegenden zwölf Monaten 23 Professorinnen und Professoren neu berufen. Beim virtuellen Jahresauftakt, der live aus der Aula am Campus Südstadt übertragen wurde, hat die Hochschule diese nun vorgestellt. Vor Gästen aus ...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 30.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.