Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Warum trägt Deutschland zur Ausbreitung des „Corona-Virus“ Made in Wuhan bei?

Xu Pei KolumneDer erste Infizierte in Deutschland arbeitete bei einer Firma, deren neuen Standort Merkel am 7. September 2019 in Wuhan eröffnete.

Laut eines Berichtes vom 18. September gab es in Wuhan ein Manöver über den Ausbruch des „Corona-Virus“.

Vom 16. bis 27. Oktober 2019 fanden in Wuhan „Military World Games“ statt.

Mindestens 29 Bundeswehr-Sportler nahmen daran teil. Wissen sie nicht, dass 1980 Doping in die VR China eingeführt wurde und seitdem systematisch betrieben wird? Gegner wie die chinesische Sportärztin Xue Yinxian musste im Alter von 79 nach Deutschland fliehen. Auch in Deutschland werden sie und ihr Sohn Yang Weidong beschattet.

Warum tragen die deutschen Sportler freiwillig zur Propagandashow eines KP-Regimes bei, das Menschen systematisch unterdrückt, verfolgt und umbringt.

Vor den Olympischen Spielen 2008 unternahm ich alles, um sie zu boykottieren. In diesem Zusammenhang informierte ich auch die Bundeswehr über das systematische KP-Verbrechen in China und veröffentlichte im „Y- Das Magazin der Bundeswehr“ den folgenden Beitrag:

Das gleiche kommunistische Verbrechen in Tibet und China

1959 musste der Dalai-Lama mit der tibetischen Regierung nach Indien fliehen, über 100 tausend Tibeter flohen mit.

Zehn Jahre davor musste Chiang Kai-Shek mit der chinesischen Regierung auf die Insel Taiwan fliehen, über 2 Millionen Chinesen flohen mit.

Seit die kommunistische Partei China und Tibet erobert hat, wurden mindestens 80 Millionen Menschen umgebracht. Der Dalai-Lama hat dem Regime vorgeworfen, einen „kulturellen Völkermord“ in Tibet begangen zu haben.

Das gleiche geschah auch in China. 1999 begann das Regime Falun Gong, die traditionelle chinesische Meditationsbewegung zu verfolgen. 100 Millionen Menschen wurden teilweise in Konzentrationslagern als Sklaven und Organspender gehalten.

Als im März 2008 die Wahl auf der Insel Taiwan stattfand, fanden in Tibet und China wieder Aufstände statt, die wieder blutig niedergeschlagen wurden.

Ein Video zeigt die Ähnlichkeit zwischen dem Aufstand in Peking 1989 und dem Aufstand in Lhasha 2008.

Den mutigen Mönchen in Tibet ist es zu danken, dass mehr Menschen auf der Welt nun mitbekommen, wozu das kommunistische Regime die Olympischen Spiele missbraucht. Denken Sie an die Olympischen Spiele Berlin 1936. - Köln, März 2008

Quelle: XU Pei / http://xu-pei.bluribbon.de/willkommen-welcome/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments

weitere Beiträge

Musik / Film

Leolixl: "Wirst du heute mit mir alt" - die neue Single der TikTok-Entdeckung

leolixl cover MCSVon Liedern aus dem Kinderzimmer zu einer aufstrebenden Deutschpop-Künstlerin mit frischem Sound.

Leo kommt vom Land, ist schüchtern und musiziert in ihrer Jugend still und heimlich im Kinderzimmer, wo sie Songs schreibt, die niemand hören darf.

D...


weiterlesen...

Einfach nur fantastisch: Die Fantastischen Vier kommen erneut zum Zeltfestival Ruhr

Zfr2013 Steigerabends Lutz LeitmannWenn man die Fantastischen Vier nach Bochum einlädt, gibt es immer etwas zu feiern. Zuletzt waren die jetzt schon legendären
Hip Hop-Pioniere 2018 in der Ruhrgebietsstadt, wurden von den Fans beim Zeltfestival Ruhr heftigst gefeiert und
holten sich ...


weiterlesen...

SAM FISCHER veröffentlicht neue Single "Hopeless Romantic"

sam fischer cover mcs berlinNach der Veröffentlichung seines Duetts mit Demi Lovato auf "What Other People Say" und der international erfolgreichen Hit-Single "This City" hat Sam Fischer seine neue Single „Hopeless Romantic“ veröffentlicht.
Der Song trägt in echtem Sam Fische...


weiterlesen...

It‘s CheapArt time…

cheapart Fabrik 45Liebe Freunde...große Vorfreude auf die CheapArt...wird dieses Jahr anders, aber gut !

Endlich ist es soweit....wir haben die CheapArt organisiert...der Ticketverkauf geht am 16.10.2021 um 11:00 Uhr online.

Die Informationen zur diesjährigen Cheap...


weiterlesen...

Kunstgenuss – Kunst, Kaffee & Kuchen

Sigrid Ernst Fuchs führt durch die Ausstellung Jonathan Callan   Andreas My Foto ArnoldNach einer Führung mit der Kunsthistorikerin Sigrid Ernst-Fuchs durch unsere aktuelle Ausstellung haben Sie bei Kaffee und Kuchen im historischen Grünen Salon die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zwanglosen Gespräch.

Abbildung: Sigrid Ernst-F...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 21.Okt 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 22.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 23.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 24.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 26.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 27.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 28.Okt 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 29.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 30.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 31.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1 2 3
week 40 4 5 6 7 8 9 10
week 41 11 12 13 14 15 16 17
week 42 18 19 20 21 22 23 24
week 43 25 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.