Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Sommernachtstraum in der Pfalz

hjtjkggYellow Submarine präsentierte Kunst & Co auf dem Hof Lionadh

Einselthum/Köln. Die Künstlergruppe Yellow Submarine lud am 10. Juni zu einem sommerlichen Hoffest mit Kunst & Co in dem kleinen Weinort Einselthum in der Pfalz ein. Barbara und Gregor Dittmer sowie Katja Zundel und Robert Schmidt formierten sich vor zwei Jahren zur Künstlergruppe Yellow Submarine. Gastkünstler aus der Region und von weiter weg verstärkten das Kernteam. Die eingeladenen Künstler waren: Janina Arlt aus Hamburg, Maruen aus der Bretagne, Josefina Dittmer aus Landau, Alina Westenberger aus Rechberghausen, Sigi Karnath aus Bad Kreuznach, Helmut Kamlah aus Dannenfels, Sibylle Raichle aus Rüsslingen, Martina Wick aus Zell und Regina Nußbaum aus Köln.

Neben einer spartenübergreifenden Werkschau, die sich in dem renovierten Ausstellungsraum „Scheune“, dem Festsaal und dem zauberhaften Garten verströmte, kamen die zahlreichen Gäste in den Genuss von unterhaltsamen Kabarett mit der Truppe „Fettnäpche“ und Musik der Band „Mc Gibbies“. Unterstützt wurde das Hoffest vom Weingut Stutzmann. Ethical Made aus Köln präsentierte nachhaltige T-Shirts mit Kunstmotiven.

Die Kabarett-Truppe „Fettnäfche“ nahm bei hochsommerlichem Wetter die Polarisierung von Essgewohnheiten humorvoll und mit Biss aufs Korn. Anschließend begeisterte die fünf-köpfige Band „Mc Gibbes“ mit ihrem Konzert: Die Musiker erfreuten die Gäste mit irisch-schottischen Balladen, Folk und dem Song „Always look at the bride side of your life“.

Ein Wunderwerk im Sommernachtstraum

Eingebettet in eine zauberhafte Gesamtinstallation, luden Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Collagen im Garten, Festsaal und dem Ausstellungsraum „Scheune“ die Gäste zum Lustwandeln und Verweilen ein. Die Magie des Ortes unterstützte die künstlerische Präsentation und hatte die Raffinesse einer poetischen Verführung.

Die Künstlerplattform Yellow Submarine hat stetig wechselnde Gäste und präsentiert verschiedene Formate. In Planung sind weitere Projekte, auch auf dem Kunstbahnhof von Barbara und Gregor Dittmer in Albisheim. Die nächste Gruppenausstellung ist am 20. August in Köln im Fort Paul in der Südstadt nahe dem Volksgarten.

copyright MaruenInterview Künstlerin Maruen

Die französische Künstlerin Maruen kam aus der Bretagne angereist, um die Installation der Künstlergruppe Yellow Submarine auf dem Hof Lionadh mit ihrer Kunst zu unterstützen. Seit 30 Jahren lebt sie zwischen der Bretagne und Deutschland. Unsere Redakteurin Regina Nußbaum im Interview mit Maruen.

RN: „Was hat dich zur Kunst geführt?“

M: „Ich kann mich nicht erinnern, dass es einen bestimmten Zeitpunkt gab, denn Kunst war schon immer in meinem Leben.“

RN: „Deine Werke sind wie eine hypnotische Einladung in tiefe Betrachtungsräume einzutauchen. Wie erschaffst du diese Tiefe?“

M: „Es ist ein Spiel zwischen Schatten und Licht und dieser Eindruck entsteht durch das Kratzen der Farbe auf einer weißen, glänzenden Oberfläche. Der Hintergrund ist nicht von der Verarbeitung zu trennen. Die Farben werden mithilfe eines Spachtels quasi verschoben und die Tiefe entsteht durch das Hinzufügen einer weiteren Dimension.“

RN: „Wer oder was inspiriert dich?“

M: „Ich nehme die Wirkung des Lebens auf mich selbst als Inspiration, um sie dann durch meine inneren Prozesse wieder neu auszudrücken.“

RN: „Welche Materialien setzt du ein?“

M: „Als bildende Künstlerin ist das Material nicht vom Konzept zu trennen. Das kann mehrere Dimensionen haben und im Betrachter verschiedene Ebenen anregen.“

RN: „ Welche Ausstellungsorte möchtest du für dich noch erschließen?“

M: „Bisher habe ich an sehr unterschiedlichen Orten ausgestellt: Von der Kapelle, zum Bananenlager, Kellergewölbe, Galerien, Museen, Kulturzentren, Speisesaal eines Klosters, Garagen und Installationen – sowohl im Innen - als auch im Außenbereich. Vielleicht demnächst mal in einem Schwimmbad, auch eine Performance wäre eine spannende Herausforderung.“

RN: „Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin gutes Gelingen!“

Infos: www.maruen-art.com

Text + Fotos © Regina Nußbaum

Foto unten: Maruen vor ihren Werken in der Ausstellungshalle

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

„Die Seele geht zu Fuß“ - Trauerwanderung des Malteser Hospizdiensts sinnan

Die Seele geht zu Fuß. Trauerwanderung des Malteser Hospizdiensts sinnan Bild Tim TegetmeyerAm 27. August 2022 führt die Route von Merten nach Blankenberg an der Sieg

Köln, 16.08.2022. Trauer gleicht einer Wanderung. Die Verarbeitung eines Verlusts ist geprägt von Höhen und Tiefen, unwegsamen Strecken, aber auch von Ruhephasen zur Stärk...


weiterlesen...

Optimismus zum Frühstück - FILOs Optimism-Pop strotzt vor Lebensfreude

PR Text Filo„Ich habe eine Mission! Ich mache die Menschen glücklicher!“

Mit dieser Botschaft schaffte es FILO, innerhalb kürzester Zeit, seine Filovers-Community aufzubauen, welche in nur 48h für Streams im vierstelligen Bereich auf seiner Neustart- Single „...


weiterlesen...

Kölle "Schäl Sick" on Camcorder - Zeitdokumente aus den 90er Jahren gesucht!

Koeln Muelheim Umbau Wiener Platz copyright T atjana ZieschangSeit über 20 Jahren arbeitet Hermann Rheindorf an der Filmgeschichte Kölns und des Rheinlands, worüber er gut 30 abendfüllende Dokus veröffentlicht hat.

Nun geht es darum mit einer Videoreise in die 90er Jahre, das kölsche Film-Jahrhundert voll zu...


weiterlesen...

Afghanistan unter den Taliban: Massive Gewalt und gebrochene Versprechen

amnesty logoDie Taliban haben seit ihrer Machtübernahme in Afghanistan vor einem Jahr Minderheiten verfolgt, friedliche Proteste gewaltsam niedergeschlagen und Frauen unterdrückt. Unter der Herrschaft der Taliban kommt es zu außergerichtlichen Hinrichtungen u...


weiterlesen...

KLAUS HANS FINDL „Allô pinlig Wraak“

20220510 150409 1 Untotes Pferd  Kopie 3Neue Zeichnungen - roter Kugelschreiber

Klaus Hans Findls neue Zeichnungen tragen den seltsamen Titel: Allô (frz. für „Hallo“) pinlig (dänisch für „peinlich“) Wraak (niederländisch für „Rache).
Als Bearbeitungsvorlagen wurden Bilder eines anderen K...


weiterlesen...

Köln Termine

Peter Szalc Ukraine II.jpg
Donnerstag, 18.Aug 11:00 - Uhr
Peter Szalc – Black Waves

Peter Szalc Ukraine II.jpg
Freitag, 19.Aug 11:00 - Uhr
Peter Szalc – Black Waves

klaus honnef unverschämte schoenheit.jpg
Freitag, 19.Aug 15:30 - 18:30 Uhr
"Unverschämte Schönheit" Fotografien aus der Sammlung Michael Horbach

iwNbXM2Q.png
Freitag, 19.Aug 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

2022-07-07 Stephan Masur's Varieteěspektakel 2022 Bonn_Presseinfo.jpg
Freitag, 19.Aug 20:00 - Uhr
Stephan Masur's Varietéspektakel - Café des artistes

Peter Szalc Ukraine II.jpg
Samstag, 20.Aug 11:00 - Uhr
Peter Szalc – Black Waves

entwurf auf weiss mit rand.JPG
Samstag, 20.Aug 15:00 - 18:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert "photo con text"

yellow submarine.jpg
Samstag, 20.Aug 15:00 - 21:00 Uhr
Gruppenausstellung Yellow Submarine

2022-07-07 Stephan Masur's Varieteěspektakel 2022 Bonn_Presseinfo.jpg
Samstag, 20.Aug 20:00 - Uhr
Stephan Masur's Varietéspektakel - Café des artistes

Peter Szalc Ukraine II.jpg
Sonntag, 21.Aug 11:00 - Uhr
Peter Szalc – Black Waves

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat August 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6 7
week 32 8 9 10 11 12 13 14
week 33 15 16 17 18 19 20 21
week 34 22 23 24 25 26 27 28
week 35 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.