das Kultur und Nachrichtenmagazin

Kalender

familienband.jpg 

Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

Dienstag, 24. September 2019
10:00-18:00 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Die Ausstellung Familienbande. Die Schenkung Schröder zeigt die eigenwillige und sinnliche Seite der Kunst der 1990er und 2000er Jahre. In dieser Zeit formiert sich in Köln eine neue Kunstszene: Junge Galerien wie jene von Christian Nagel eröffnen, die Zeitschrift Texte zur Kunst wird gegründet und ein Künstlerkollektiv betreibt den alternativen Ausstellungsraum Friesenwall 120. Das Rheinland entwickelt sich – im intensiven Austausch mit New York – zu einem intellektuellen Zentrum.

Alexander Schröder verfolgt diesen Aufbruch von Berlin aus. Bereits als Kunststudent an der Hochschule der Künste Berlin gründet er mit Thilo Wermke eine eigene Galerie. Zugleich beginnt er, die Kunst seiner Zeit mit einem besonderen Blick zu sammeln. Heute vermittelt seine Kollektion die eigensinnige und spielerische Seite der durch die Konzeptkunst geprägten 1990er und 2000er Jahre. Sie macht deutlich, welche Bedeutung Künstler*innengemeinschaften und Kollaborationen in wechselnden Konstellationen hatten. Nähe und Distanz, Verbindlichkeit und Konkurrenz, Ein- und Ausschluss traten in produktive Reibung zueinander.

Jetzt schenkt Alexander Schröder dem Museum Ludwig substanzielle Werke aus seiner Sammlung von Künstler*innen wie Kai Althoff, Cosima von Bonin, Tom Burr, Lukas Duwenhögger, Isa Genzken und Danh Võ. Die Ausstellung stellt sie der Öffentlichkeit zusammen mit Werken der eigenen Sammlung vor und nimmt die Kunst der Wende zum 21. Jahrhundert in den Blick.

Eröffnung, Freitag, 12.07.2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 13.07. – 29.09.2019

Öff­nungszeit­en
Di­en­s­tag bis Son­n­tag: 10–18 Uhr
1. Don­n­er­s­tag im Mo­nat: 10–22 Uhr
Mon­tags geschlossen

An Feier­­ta­­gen (auch mon­­tags) von 10–18 Uhr geöffnet
Nicht geöffnet am 1. Jan­uar, 28. Fe­bruar, 3./4. März, 24./25. Dezem­ber und 31. Dezem­ber

 

Beteiligte Künstler*innen
Kai Althoff, Juliette Blightman, Cosima von Bonin, KP Brehmer, Tom Burr, Lukas Duwenhögger, Andrea Fraser, Isa Genzken, Dan Graham, Renée Green, Ull Hohn, Martin Kippenberger, Pierre Klossowski, Mark Leckey, Hilary Lloyd, Lucy McKenzie, Christian Philipp Müller, Nils Norman, Stephen Prina, Stephen Willats, Danh Võ

Die Ausstellung wird unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Kuratorin: Barbara Engelbach

Zur Ausstellung kommuniziert das Museum Ludwig auf seinen Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #MLxSchroeder

Foto: Cosima von Bonin, Ohne Titel, 1996, Schenkung Schröder, © Cosima von Bonin, Foto: MD 72/Galerie Neu
Quelle: www.museum-ludwig.de

 

 

Ort 

Museum Ludwig

Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Deutschland NRW
0221-221-26165
http://www.museum-ludwig.de 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Kunst und Kultur
mehr aus: Köln
weitere von:
Museum Ludwig

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

weitere Beiträge

Musik / Film

TIM BENDZKO - FILTER + LIVE 2019 - ALBUMBUNDLE OUT NOW!

tim benzkoFür Tim Bendzko gibt es zwei positive Seiten am Musikersein: Das Songschreiben und diese dann live zu spielen.

„Ich schreibe Songs, um das zu sortieren, was in meinem Kopf und Körper an Emotionen rumschwirrt. Es ist mir nie leichtgefallen, mit and...


weiterlesen...

Corona-Virus: 64 Erkrankte in Köln

stadt Koeln Logo2.419 Personen konnten bisher als genesen aus der Quarantäne entlassen werden

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Dienstag, 23. Juni 2020, 15.30 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 2.585 bestätigten Corona-Virus-Fall. 17 Pers...


weiterlesen...

Julian Reim zweite Single »Euphorie« out now

euphorieDer Sommer ist da – und Julian Reim ist ganz offensichtlich in bester Tanz- und Feierlaune! Nachdem der 23-jährige Sänger und Songwriter im vergangenen September mit der sehnsuchtsvoll-nachdenklichen Popnummer „Grau“ seinen Einstand beim Tradition...


weiterlesen...

Kiara Nelson’s Video "Kisses For Breakfast" OUT NOW!

kiara nelsonNach ihrer ersten Single „Adore You“, welche bis dato über 1,5 Million Plays auf Spotify erzielen konnte, ist Kiara Nelson nun bereit ihren nächsten Track „Kisses For Breakfast“ zu veröffentlichen.

Selbstbewusstsein ist essenziell. Und die 22-jähr...


weiterlesen...

Schuleingangs-Untersuchungen finden wieder statt

stadt Koeln LogoÄrzte sind wieder im Einsatz – Untersuchungen auch nach den Ferien

Nach mehr als drei Monaten Pause finden seit dieser Woche die Schuleingangsuntersuchungen wieder statt. Die Schuleingangsuntersuchungen sind ein wichtiges Instrument, um eine alter...


weiterlesen...

weitere Informationen

Musik / Film

GESTÖRT ABER GEIL 10 JAHRE BEST OF & MORE

Cover GaG 10Mit ihren Hits „Unter Meiner Haut“, „Ich & Du“ oder „Wohin Willst Du“ avancierten Gestört aber GeiL zu Deutschlands erfolgreichsten DJ Duo. Die Auszeichnungen Platin und Dreifach-Gold für "Unter Meiner Haut", Gold für „Ich & Du“ und Gold für ihr D...


weiterlesen...

Staffelübergabe beim Diözesanrat Köln: Weihbischof zum Vikar ernannt

DioeK 750x500Köln, 24.06.2020. Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, hat seinen Weihbischof Ansgar Puff zum Bischofsvikar für den Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln bestellt. Damit übernimmt er die Aufgabe von Prälat Josef Sauerborn, d...


weiterlesen...

AKA AKA – THE EDGE

Cover AKA AKA   The Edge CoverDas in Berlin ansässige elektronische Duo AKA AKA, bestehend aus Hannes und Holger, hat sich 2008 auf einer Berliner Openair-Party kennengelernt und war direkt auf einer Wellenlänge. Mit unterschiedlichen Sozialisationen ausgestattet, nutzen sie s...


weiterlesen...

»ifs-Begegnung« Gender & Diversity

ifs filmschuleDas IFFF ist einmal im Jahr die Plattform für aktuelle Entwicklungen in den Arbeiten von Frauen in der Filmproduktion. Um die Diskussion im Kulturbereich und an den Filmhochschulen zum Thema Gender und Diversität anzuregen, zeigt die Reihe ausgewä...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO Interview mit Jürgen Rißmann über sich und seine erste Hauptrolle im Kinofilm "Snowman`s Land"Video Kunst und Kultur
SnowmansLand_Juergen_Rimann

Köln (ib und dc). In Koblenz geboren, verschlug es den Schauspieler Jürgen Rißmann zuerst nach Ha...


weiterlesen

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Juli 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 27 1 2 3 4 5
week 28 6 7 8 9 10 11 12
week 29 13 14 15 16 17 18 19
week 30 20 21 22 23 24 25 26
week 31 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.